Dieses Jahr war ein schwieriges Jahr, für die gesamte Gesellschaft, für den Verein, für die Mitglieder. Viele geplante Aktionen konnten nicht umgesetzt werden. Es gab nur zwei Veranstaltungen im Museum Platkow, zum einen der Museumstag im Mai und der  Denkmalstag im September 2020. Diese kurzen Zeitfenster konnten genutzt werden, um zu zeigen uns gibt es noch.

Es gibt zum Projekt "Und seitab liegt die Stadt - Herkunft und Heimat in Ostbrandenburg" zwei Videozusammenfassungen und eine Online-Lesung auf YouTube zu sehen. Schaut Sie euch an. Weitere geplante Veranstaltungen mussten leider entfallen.

 

Es tut uns sehr leid, aber vor allem bleibt gesund und haltet uns im Jahr 2021 die Treue.

Aber gibt auch gute Nachrichten.

Im Ideenwettbewerb in den neuen Bundesländern für Projekte die zusammenbringen - machen!2020 des Beauftragten der  Bundesregierung für die neuen Bundesländer konnte unser Verein in der Kategorie "Grenzübergreifende Partnerschaften" den 5. Platz  erringen.

 Mehr unter Pressemitteilung des BMWi

 
 

 

 

 

 

Unterstützen Sie uns!

Objekt des Monats

Georg von Derfflinger starb 1695 in Gusow. Sein Sohn Friedrich von Derfflinger ließ bei Andreas Schlüter einen Sandstein-Epitaph anfertigen. Bis 1975 befand sich dieses in der Gusower Dorfkirche. Als Denkmal wurde es zwischen 1975 und 2006 in der Komtureikirche Lietzen gesichert. Anlässlich des 400. Geburtstages Georg von Derfflingers im Jahr 2006 wurde es wieder in Gusow eingeweiht. Das Epitaph besteht aus 13 Einzelteilen, wobei das Abschlussteil das Derfflinger-Wappen darstellt.

 

 

Zum Seitenanfang